text.skipToContent text.skipToNavigation

Der Patient im Mittelpunkt

Learn more

Lösungen von der Anamnese zu Hause, über die Patientenaufnahme bis zur Patientenaufklärung

Eine gute Patientenversorgung beginnt bei der Anamnese

Prozessrelevante Patientendaten stehen strukturiert allen beteiligten Akteuren zur Verfügung und ermöglichen eine optimale patientenindividuelle Behandlungs- und Pflegeplanung. Sie erleichtern das Entlassmanagement und erhöhen die Behandlungsqualität. Gleichzeitig entlasten sie das ärztliche und pflegerische Personal und es bleibt mehr Zeit für die Behandlung und Kommunikation mit dem Patienten.
Anwendungsbereiche_Patientenanamnese.jpg

Optimierte Prozesse ermöglichen den Informationsaustausch

Digitale Prozesse machen nicht nur Abläufe sicherer und effizienter, sondern verbessern die Kommunikation. Ein Austausch von medizinischen, aber auch administrativen und organisatorischen Informationen entlastet das Personal, steigert die Versorgungsqualität und gibt Sicherheit.
Anwendungsbereiche_Patientenaufnahme.jpg

Am Ende zählt die Kommunikation mit dem Patienten

Durch die Bereitstellung der Daten am jeweiligen Aktionspunkt verbessern sich die Abläufe, sowie der Informationsaustausch zwischen Ärzten, Pflegenden und Patienten spürbar. Die automatisierten Prozesse sparen nicht nur Zeit und personellen Aufwand, sie steigern auch die Sicherheit im Workflow - vor allem bei der Dokumentation. Durch eine ordnungsgemäße Patientenaufklärung und Zeit für individuelle Fragen fühlt sich der Patient mitgenommen und hat Vertrauen.
Anwendungsbereiche_Patientenaufklärung.jpg

Gemeinsam fit für die digitale Zukunft!

Mehr zum Krankenhauszukunftsgesetz

Kontakt

Wir beraten Sie gern!

(Kostenlose Hotline, Mo.-Do. 08:00 bis 16:30 Uhr, Fr. 08:00 bis 15:00 Uhr)